Aktuelles

Like us on facebook

8. Doppelkopfturnier für die Damenwelt

Musikabend im Haus Hemer am 13.11.2019

Unter dem Titel „Der Herbstwind schüttelt die Linde, wie geht die Welt so geschwinde!“ konzertierten Sigrid Bergenthal, Susanne Wendel und Ulrich Frenschkowski am Klavier und mit Gesang mit Werken der Romantik von Brahms, Dvorak, Medtner, Schubert, Carl Loewe und Bach.
Es handelte sich um ein Benefizkonzert, das von den Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis gerne unterstützt wird. Die zahlreichen Spenden als Dank für die wundervolle Darbietung gehen an den Förderkreis Haus Hemer sowie an das Projekt der Musikschule Iserlohn “Blacksticks”.

3. Stand auf dem Mendener Herbst am 19./20. Oktober 2019

Die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis haben auch in diesem Jahr auf dem Mendener Herbst in die Fußgängerzone cakepops, Eis und Brezeln verkauft. Der Erlös und die Geldspenden unterstützen die Pflanzung eines Baumsetzlings durch den Stadtförster Dirk Basse. Dieser möchte auf dem Limberg auf einer Fläche von 1 ha 1.000 Bäume (Traubeneiche, Wildkirsche und Marone) zum Erhalt und der Förderung der Klimabilanz pflanzen. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, denn trotz des regnerischen Wetters wurden bisher 3.000 Euro gespendet.

12.Stand auf dem Schützenfest in Iserlohn

Zum 12. Mal haben die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis zu Sekt oder Selters an ihrem Stand auf dem Iserlohner Schützenfest im Juli viele Besucher begrüßen und bewirten können. Der Erlös soll auch in diesem Jahr dem Kinder- und Jugendprogramm “Echtkrass!Theater4you” des Parktheaters Iserlohn und anderen sozialen Projekten zukommen. Der LionsClub Iserlohn-Hemendis unterstützt seit vielen Jahren die Jugendarbeit verschiedener Organisationen, um Kinder und Jugendliche für z.B. soziale, musikalische und künstlerische Projekte zu interessieren.

Es konnten bereits 4.500,00 € an den Förderverein des Parktheaters Iserlohn für das neue Kinder- und Jugendprogramm überwiesen werden.

Echtkrass!Theater4you

„Echt krass! Theater 4 You:
Neues Jugendtheater-Programm mit Vielfalt und Themen aus der Realität
Packendes, zeitkritisches, themenstarkes und formenreiches Jugendtheater möchte das Parktheater Iserlohn für junge Theaterbesucher auf die Bühne zu bringen. Mit dem neuen Programm „Echt krass! Theater 4 You“ löst Parktheater-Direktor Johannes Josef Jostmann seinen eigenen Anspruch mit einem umfangreichen, sozial und politisch engagierten Jugendtheaterprogramm vollends ein! Im druckfrischen Heft finden sich in der neuen Spielzeit #THEATERLUST 2019/2020 elf herausragende Inszenierungen für Jugendliche und junge Erwachsene, die Zündstoffcharakter haben und es darauf anlegen die Wahrnehmung der Zuschauer zu erweitern.
Wie seit vielen Jahren geht es auch in dieser Spielzeit um das vielschichtige Gefühlsfeld von Jugendlichen und den beständigen Wunsch nach Anerkennung. Der Theaterbesuch soll deshalb einen Perspektivwechsel ermöglichen, um die jungen Erwachsenen Erfahrungen sammeln zu lassen, sie zum Nachdenken und Nachfühlen einzuladen und am Ende in der realen Welt zu mehr Engagement anzuregen.
Einen besonders schönen Bogen zum Anspruch der Reihe „Echt krass! Theater 4 You“ spannt das Stück „All das Schöne“ (11. Oktober 2019) vom Rheinischen Landestheater. Es ist ein lebensbejahender Monolog, eine Über-Lebenserklärung in Form einer Liste, die alles Schöne dieser Welt beschreibt. Zusammen sind es 999998 Gründe das Leben nicht wegzuschmeißen, verbunden mit der Botschaft „Es lohnt sich zu leben!“.
Insgesamt lebt das Jugendtheater-Angebot von der große Brandbreite diverser aktueller Themen, die mit der ganzen Vielfalt von theatralischen Mitteln und vor allem ohne gehobenen moralischen Zeigefinger umgesetzt werden. Um einen entsprechenden Nachklang zu erzielen, schließen sich in der Regel Diskussionen mit den Schauspielern, Regisseuren und Dramaturgen an, zudem steht meist theaterpädagogisches Material für die Lehrer zur Verfügung. Bei zwei Stücken („Verräter“ und „Paradies“) gibt es jeweils 90-minütige Vor- und Nachbereitungen durch Theaterpädagogen in der Schule; die Termine werden im Vorfeld abgestimmt.
Das vielfältige und profilierte Jugendtheater-Angebot ist dem Förderverein des Parktheaters Iserlohn e. V. ein großes Anliegen. Dr. Karl Gerhard Junge (Vorsitzender): „ Die digitale Welt der Jugendlichen können wir nicht ersetzen, aber ein Angebot hinzufügen. So ein breit angelegtes Programm wäre ohne Förderung nicht möglich.” Auch der Förderverein der Freunde Lions Club Iserlohn-Hemendis unterstützt in der Spielzeit #THEATERLUST 2019/2020 wieder „Echt krass – Theater 4 You“:„Wir unterstützen immer gerne; aber natürlich nur Projekte, von denen wir überzeugt sind – wie das Jugendtheater-Programm des Iserlohner Parktheaters“ betont Dr. Elke Fiebig als Vertreterin.
„Das Lions-Quest-Programm ‚Erwachsen werden‘ ist den Zielen Förderung von Lebenskompetenzen und Prävention vor Sucht, Gewalt und Intoleranz durch Stärkung der Persönlichkeit verpflichtet. ‚Echt krass – Theater 4 You‘ löst das in idealer Weise ein“. Besonders gefördert wird außerdem die Produktion „Verräter“ von der Landeszentrale für politische Bildung NRW unter dem Leitbild „Demokratie leben“.
Das ausführliche Jugendtheater-Programm „Echt krass! Theater 4You“ liegt ab sofort in allen öffentlichen Stellen in der Region aus, steht hier zum Download bereit oder kann unter kulturbuero@iserlohn.de angefordert werden. Einzel-Tickets (0 23 71 – 2 17 18 20) sowie Gruppenbestellungen von Schulklassen, die schriftlich erbeten werden (kulturbuero@iserlohn.de), sind für alle Aufführungen ab sofort möglich!

2. Pfandbox im Isselmarkt an der Alleestraße 38 in Fröndenberg:

Spendensumme bis 30.09.2019: 174,00 €

Gebaut hat sie wieder der Mendener Hermann-Josef Schnell, der für sein soziales Engagement auch in Fröndenberg bekannt ist. Zum Lions Club Iserlohn-Hemendis gehören Damen aus Hemer, Menden, Iserlohn und Fröndenberg. „Bis jetzt haben wir in Fröndenberg schon mehrere Projekte unterstützt, z.B. das soziale Netzwerk am Mühlenberg, das Projekt Kinder.Essen.Gesund und die Fröndenberger Tafel“, erläutert die scheidende Schatzmeisterin Gudrun Reichelt (l.) Deshalb dankt sie auch Martina Scholz (r.), Inhaberin des Isselmarktes in Fröndenberg für ihre Bereitschaft, die PfandbonSammelbox in ihrem Edekamarkt am 13.06.2019 aufzustellen. „Wir wollen mit der Pfandbon-Spende diese Einrichtungen auch übers Jahr unterstützen und auch weitere soziale und kulturelle Projekte fördern.“ freut sich Gudrun Reichelt über jeden gespendeten Pfandbon, der in der blauen Box landet. Auf der über der Pfandbon-Sammelbox angebrachten Infotafel werden die Lionsdamen über den Erfolg der Sammlung berichten.

Lionsdamen stellen Pfandbon-Sammelbox bei Edeka auf

Spendensumme bis 07.10.2019: 1.316,00 €

für

  • den DeCent-Laden Menden
  • die Tafel Fröndenberg
  • Kindergarten Plus- Programm für Bildung und Sozialkompetenz
  • Sight First – Intern. Acticity zur Bekämpfung vermeidbarer Blindheit
  • soziale und kulturelle Projekte für alle Generationen in der Region

Von den Spenden der Pfandbons konnten die ersten Beträge Anfang April 2019 überreicht werden. Jeweils 400,00 € wurden an den DeCent Laden in Menden und die Tafel in Fröndenberg weitergeleitet. Dies ist ein toller Erfolg und die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis und die Spendenempfänger danken allen Kunden und dem Team des Hauses Edeka Enste in Menden.

Was auf den ostfriesischen Inseln wie Norderney schon weit verbreitet ist, hält nun in Menden auch Einzug: Ein Pfandbon- Sammelbox für den guten Zweck. Der Lions Club Iserlohn-Hemendis, in dem sich Damen aus Menden, Hemer, Iserlohn und Fröndenberg für soziale und kulturelle Projekte engagieren, durfte bei Edeka Enste an der Unteren Promenade in Menden direkt neben dem Flaschenrückgabe- Automaten eine Pfandbon-Sammelbox aufstellen. Angefertigt hat sie der Mendener Hermann-Josef Schnell. „Wir wissen, dass die Mendener sehr sozial eingestellt sind und uns z.B. bei unserer „Ein Teil mehr Aktion“, die wir jedes Frühjahr hier bei Edeka durchführen, unglaublich viele Lebensmittel für den DeCent-Laden und die Tafel in Fröndenberg spenden.“, dankt Veronika Czerwinski, Past-Präsidentin des LC Iserlohn- Hemendis, den Einkäufern für ihre Unterstützung. „Wir wollen mit der Pfandbon-Spende diese Einrichtungen auch übers Jahr unterstützen und auch weitere soziale und kulturelle Projekte fördern.“ Die Lionsdamen freuen sich über jeden gespendeten Pfandbon, der in der blauen Box landet. Auf der über der Pfandbon-Sammelbox angebrachten Infotafel werden sie über den Erfolg der Sammlung berichten.