Aktuelles

Like us on facebook

Doppelkopfturnier für die Damenwelt

Save the Date! Die Damen des LionsClubs Iserlohn planen am 15.11.2022 erneut ein Doppelkopfturnier für die Damenwelt – soweit es die Pandemie-Situation zulassen wird. Anmeldungen sind möglich an ulla.graumann@web.de.

Stand auf dem Theaterfest des Parktheaters Iserlohn

Mit dem Verkauf von Brezeln und Popkorn konnten die Damen des LionsClubs Iserlohn die Besucher des Theaterfestes erfreuen und so auch insgesamt 1.000,00 Euro an die Tafel Iserlohn weiterleiten. Wir danken allen für Ihr Kommen und Ihre Unterstützung.

Schützenfest auf der Alexanderhöhe Iserlohn

Endlich! Das Schützenfest in Iserlohn konnte wieder stattfinden! Die Damen des LionsClubs haben zahlreiche Gäste zu Sekt und Selters auf der Alexanderhöhe begrüßen können. Der Erlös und die Spenden werden dem Kinder- und Jugendtheater des Theaters Iserlohn und anderen sozialen Zwecken zu Gute kommen. Wir danken für Ihre Unterstützung.

Spende für das Projekt Guckmal

Der Lions Club Iserlohn-Hemendis finanziert im Rahmen des Projekts Guckmal (Geeignete Unterstützungsmaterialien für clevere Kinder mit anerkannter Lernschwäche) kostenfreie Förderboxen für Kinder mit Dyskalkulie, Legasthenie oder Aufmerksamkeitsstörungen mit 3.500,00 €. Der ZfB diagnostiziert und therapiert die betroffenen Kinder auf Bitten der Schulen oder der Eltern selbst. Allerdings können viele Kinder aufgrund der hohen Nachfrage erst nach einer längeren Wartezeit an der Therapie teilnehmen. Um diese Wartezeit sinnvoll zu nutzen, erhalten die Kinder künftig kostenfrei Förderboxen mit speziell auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Lernmaterialien, die zu Hause eingesetzt werden können.

Spende an die Tafeln Iserlohn/Hemer/Menden

Am 25.05.2022 überreichte die amtierende Präsidentin des Lions Clubs Iserlohn-Hemendis, Frau Dr. Elke Fiebig, an Josef Radine und Martina Busse von der Tafel Iserlohn/Hemer einen Scheck in Höhe von 5.000,00 €.
Das Geld stammt aus verschiedene Aktionen wie den Verkauf der beliebten Hemendis-Törtchen und aus internen und externen Spenden.

Josef Radine erklärte: „Wir brauchen dieses Geld gerade vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine jetzt besonders dringend. Wir haben deutlich mehr Kunden als zuvor und steigende Betriebskosten aber tendenziell rückläufige Sachspenden, da auch die Lebensmittelmärkte enger planen und weniger Lebensmittel übrig haben.“

Verkauf der Hemendis-Friedenstörtchen zur Unterstützung der urkainischen Flüchtlinge

Am 02.04.2022 haben die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis die beliebten Hemendis-Törtchen in Iserlohn verkauft. Mit dem Erlös von 1.200,00 € sollen die Opfer des Kriegs in der Ukraine unterstützt werden. Zusammen mit 6.000,00 €, die der LionsClub Iserlohn-Hemendis bereits gesammelt hat, wird der Erlös den Geflüchteten vor Ort und in der polnischen Partnerstadt von Iserlohn Chorzów zur Verfügung stehen. Wir danken allen Käufern und Spendern sowie dem Tortenatelier Schwanbeck für die Unterstützung.

1 Teil Mehr am 19.03.22 vor dem Edeka Enste, Menden

Die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis danken den SpenderInnen für die Unterstützung am 19.03.2022 vor dem Edeka Enste in Menden. So konnten insgesamt 30 Kisten mit haltbaren Lebensmittelen wie Mehl, Zucker, Kaffee, Tee etc. und Geldspenden i.H.v. 430,00 € entgegengenommen und an den DeCent Laden in Menden und die Tafel in Fröndenberg weitergeleitet werden. Der Geldbetrag soll ausdrücklich Geflüchteten aus der Ukraine zufließen.

2. Pfandbox im Isselmarkt an der Alleestraße 38 in Fröndenberg:

Spendensumme bis 31.12.2021: 1.595,40 €

Von den Spenden sind im April 2020 400,00 € und im November weitere 400,00 € für die Anschaffung eines Kühlschranks an die Fröndenberger Tafel u.a. in Form von Lebensmittelgutscheinen des Isselmarktes übergeben worden. Auch im Jahr 2021 wurden 400,00 € an die Tafel ausgekehrt. Vielen Dank an alle Spender.

Gebaut hat sie wieder der Mendener Hermann-Josef Schnell, der für sein soziales Engagement auch in Fröndenberg bekannt ist. Zum Lions Club Iserlohn-Hemendis gehören Damen aus Hemer, Menden, Iserlohn und Fröndenberg. „Bis jetzt haben wir in Fröndenberg schon mehrere Projekte unterstützt, z.B. das soziale Netzwerk am Mühlenberg, das Projekt Kinder.Essen.Gesund und die Fröndenberger Tafel“, erläutert die scheidende Schatzmeisterin Gudrun Reichelt (l.) Deshalb dankt sie auch Martina Scholz (r.), Inhaberin des Isselmarktes in Fröndenberg für ihre Bereitschaft, die PfandbonSammelbox in ihrem Edekamarkt am 13.06.2019 aufzustellen. „Wir wollen mit der Pfandbon-Spende diese Einrichtungen auch übers Jahr unterstützen und auch weitere soziale und kulturelle Projekte fördern.“ freut sich Gudrun Reichelt über jeden gespendeten Pfandbon, der in der blauen Box landet. Auf der über der Pfandbon-Sammelbox angebrachten Infotafel werden die Lionsdamen über den Erfolg der Sammlung berichten.

Lionsdamen stellen Pfandbon-Sammelbox bei Edeka auf

Spendensumme bis 31.12.2021: 3.560,00 €

für
  • den DeCent-Laden Menden
  • die Tafel Fröndenberg
  • Kindergarten Plus- Programm für Bildung und Sozialkompetenz
  • Sight First – Intern. Acticity zur Bekämpfung vermeidbarer Blindheit
  • Guckmal
  • soziale und kulturelle Projekte für alle Generationen in der Region

Von den Spenden der Pfandbons 2019 jeweils 400,00 € an den DeCent Laden in Menden und die Tafel in Fröndenberg. Weitere 400,00 € wurden für die Anschaffung von Notfalldosen zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2020 erhielt
der Katholischen Verein für Soziale Dienste SKFM in Menden Gutscheine im Wert von 1.000,00 € und im Jahr 2021 das Projekt Guckmal des ZfB zur Unterstützung der Förderboxen für lernschwache Kinder. Dies ist ein toller Erfolg und die Damen des LionsClubs Iserlohn-Hemendis und die Spendenempfänger danken allen Kunden und dem Team des Hauses Edeka Enste in Menden.

Was auf den ostfriesischen Inseln wie Norderney schon weit verbreitet ist, hält nun in Menden auch Einzug: Ein Pfandbon- Sammelbox für den guten Zweck. Der Lions Club Iserlohn-Hemendis, in dem sich Damen aus Menden, Hemer, Iserlohn und Fröndenberg für soziale und kulturelle Projekte engagieren, durfte bei Edeka Enste an der Unteren Promenade in Menden direkt neben dem Flaschenrückgabe- Automaten eine Pfandbon-Sammelbox aufstellen. Angefertigt hat sie der Mendener Hermann-Josef Schnell. „Wir wissen, dass die Mendener sehr sozial eingestellt sind und uns z.B. bei unserer „Ein Teil mehr Aktion“, die wir jedes Frühjahr hier bei Edeka durchführen, unglaublich viele Lebensmittel für den DeCent-Laden und die Tafel in Fröndenberg spenden.“, dankt Veronika Czerwinski, Past-Präsidentin des LC Iserlohn- Hemendis, den Einkäufern für ihre Unterstützung. „Wir wollen mit der Pfandbon-Spende diese Einrichtungen auch übers Jahr unterstützen und auch weitere soziale und kulturelle Projekte fördern.“ Die Lionsdamen freuen sich über jeden gespendeten Pfandbon, der in der blauen Box landet. Auf der über der Pfandbon-Sammelbox angebrachten Infotafel werden sie über den Erfolg der Sammlung berichten.